Erfolgreiche Hamburg Open für unseren Karate-Nachwuchs

Unsere Kinder und Jugendlichen zeigten bei den Hamburg Open am 14.05. eine überzeugende Leistung. Über 900 Athlet*innen diverser Nationen waren am Start, zum Teil auf sehr hohem Niveau.


Überzeugende Leistung der Kumite-Athlet*innen: 1x Silber und 1x Bronze




Besonders Nadish konnte im Kumite durch seine Leistung überzeugen und gewann die Silbermedaille. Er kämpfte taktisch extrem ausgereift und begeisterte seinen Coach Alexander. Schon in der Vorrunde setzte er sich gegen einen Starter aus dem Luxemburger Nationalkader mit 5: 1 klar durch. Auch seinen zweiten Kampf gegen einen Engländer gewann er mit 3:1 und zog verdient ins Finale ein. Dort stand er einem starken, dänischen Nationalkader-Mitglied gegenüber. In einem spannenden Fight schaffte er einen Ausgleich zu 2:2 mit Chudan Mawashi Geri, unterlag aber schließlich dem überlegenen Gegner mit 5:2. Trotzdem zeigte Nadish eine Spitzenleistung, auf die er stolz sein kann, insbesondere da er eine Altersgruppe zu hoch eingeteilt war.


Auch Santiago konnte bei seinem ersten Turnier direkt den 3. Platz belegen. Seinen ersten Kampf verlor er knapp und zog in die Trostrunde ein. Im Kampf um Platz 3 konnte er mit einem Mawashi Geri punkten und 2:1 gewinnen.


Luis zeigte in der Vorrunde einen guten Kampf gegen einen sehr starken Nationalkader-Athleten, unterlag aber leider mit 6:0. In der Trostrunde lag er bis zuletzt 1:0 in Führung, verschenkte aber den dritten Platz durch eine Disqualifikation in letzter Sekunde durch zwei Joagis.


Bei den Mädchen zeigte Jule einen taktisch guten Kampf und schaffte eine 1:0-Führung. Leider wurde sie dann abgekontert und verlor schließlich mit 2:1.


Erstes Turnier für viele Kids - 2 Silbermedaillen in Kata


In Kata war es für die Kids Alexandra, Sophie, Martha, Nadinius, Mirac, Lean, Lara und Lisa der erste Wettkampf und dementsprechend groß war die Aufregung. Coach Marcella war trotzdem stolz auf die Leistung ihrer Schützlinge, die den Mut hatten bei solch einem großen Turnier anzutreten und trotz großer Aufregung alle Katas sauber bis zum Ende zeigten. Besonders Carla zeigte eine schöne Heian Yondan und war stolz sich der Herausforderung gestellt zu haben.


Unser "alter Kata-Hase" Finn-Luca war direkt im Finale und zeigt dort eine schöne Gangaku und belegte den zweiten Platz.


Klara wurde mit einer technisch sauberen Empi und einer schönen Kanku Sho Poolsiegerin und zog ins Finale ein. Dort unterlag sie jedoch mit ihrer Gojushioho Sho der Gegenerin aus Niedersachsen im direkten Vergleich und ging mit einer Silbermedaille nach Hause.





Danke an die Coaches Marcella und Alexander

Ein großes Dankeschön geht an Marcella und Alexander, die den ganzen langen Tag in der Halle waren und die Kids motiviert, gecoacht und angefeuert haben.




34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen